Der Frühling kommt trotz Kontaktsperre

der Säh- und Pflanzplan vom Gemeinschaftsgarten im Schrebergartenverein

Zugang zu einem Garten zu haben ist ein Privileg. Nicht nur während Corona! Manche haben in Bremerhaven nicht mal eine angenehme Wohnung, wo sie die Wartezeit verbringen können. Aufgrund der Situation können wir aber auch gerade keine neuen Mitglieder*innen anwerben. Mit Mindestabstand lernen wir unsere Nachbar kennen und beginnen mach monatelangem Aufräumen nun mit der eigentlichen Gartenarbeit. Im reparierten Gewächshaus treiben die ersten Pflanzen, das gefundene Werkzeug wurde reaktiviert und hilft beim Beete anlegen. Materialien werden vor Ort genutzt, um notwendige Strukturen zu sichern.

Corona-Power

Die meisten von der Mitgärtner*innen gehören nicht zur Risikogruppe und sind daher ziemlich froh im Garten was sinnvolles machen zu können, statt zu Hause vor Netflix und Co. zu verspannen. Inspiriert von der Permakultur ist es am Anfang sehr wichtig erstmal zu gucken was unter dem beseitigten Müll den nun alles versteckt war. Das behutsam freizulegen und mit eigenen Ideen in Schwung zu bringen – das wollten wir! Wie man auch den Bilder sieht hat sich viel getan. Einige neue Wege sind entstanden, es gibt ein neues Tor, das Gewächshaus ist nun verwendbar, die Hütte grob gesichert. Das Hügelbeet ist fertig und wartet darauf bepflanzt zu werden, Bäume/ Wein und Sträucher wurden zurückgeschnitten, Vögelfutter und Nisthilfen aufgehängt, Nützlingssaatgut ausgebracht… Der Frühling kann kommen!! Bleibt gesund und seid lieb zu Euren Nächsten!!