Gemeinsam statt einsam!

Hier im Garten kann man in Ruhe den Frühling beobachten. Städtische Parks werden auch viel mehr genutzt seit der Pandemie. Man sieht picknickende Familien, die Ball spielen auf zuvor genutzten Grasflächen. Grün tut gut und hilft das Gemüt zu sänftigen. Das Dach der Hütte ist jetzt auch repariert, dank einer Materialspende von Mitgliedern. Die ersten Pflanzen sprießen im Gewächshaus und auf dem Hügelbeet. Auch die Nützlings-Blumenmischungen und Gründüngungen zur biologischen Sanierung der Fläche fangen an zu keimen. Wir hatten bereits T-Shirt Wetter. Das ging schnell. Wir hoffen auf Mulchmaterial von den Nachbarn, um die Keimlinge vor der Trockenheit zu schützen und Wasser zu sparen. Es soll hier viele Frösche gegeben haben, als der Garten so wild war. Mal gucken, ob die wiederkommen. Seitlich haben wir den natürlichen Ablauf des Gartens mit Iris und dem vorhandenen Schilf gelassen. Mit etwas mehr Regen wäre dies sicher ein tolles Biotop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.